head06
2c270ae4d825fa07e4935dca200a3a38.png
56c99d4ceae327777d2032a8f878cd7a.png
490e1ef74a2f6c29dfa5c04d5cc7942c.png
head07
806f449bc3def044b38f69e0b71e1ea9.png
a1be28c9109fdb46744e8f2fe563740a.png
Sofa-Pflegefamilien ZH / TG

Sofa-Pflegefamilien ZH / TG

Nicht alle Sofa-Pflegefamilien möchten porträtiert werden. Wir respektieren dies und daher sind die Portraits auf dieser Seite als Auswahl zu verstehen:

Zürich

"Wir möchten unseren Kindern und Pflegekindern Lebensfreude vermitteln"Familie B, Bezirk Hinwil / ZH
pf bild folgt vorlageWir leben mit unseren zwei Söhnen (6- und 4-jährig) in einem Reihenfamilienhaus im Zürcher Oberland. Das Haus und der Garten sind eine wunderbare Umgebung für Kinder. In unserem Garten leben drei Schildkröten, ein Büsi gehört auch noch zur Familie dazu. Wir arbeiten beide Teilzeit im sozialen Bereich (Job-Coach / Gruppenleiter) und teilen uns die Familien- und Hausarbeit. In der Freizeit sind wir oft in der Natur, machen ein Feuer im Garten oder Spielen zusammen. Wir möchten einem Kind ein Zuhause auf Zeit bieten, wenn es aufgrund einer familiären Krise vorübergehend nicht in seiner Familie leben kann. Es ist uns wichtig, dass sich ein Pflegekind liebevoll aufgehoben fühlt und voller Zutrauen seine Einzigartigkeit entdecken kann.
"Am Familientisch wird viel diskutiert, erzählt und gelacht"Familie F, Bezirk Pfäffikon / ZH
pf bild folgt vorlageUnsere Familie lebt im Zürcher Oberland. Es ist ein Privileg, dass wir in einem grossen Haus leben können. Dieses Glück möchten wir mit anderen teilen. Unsere Kinder (Jahrgang 2002, 2005, 2007) sind bereits über das Kleinkinderalter hinaus und wir sind nun bereit, unser Haus für Pflegekinder zu öffnen. Aufgrund der beruflichen Erfahrungen als Kleinkinderzieherin und Sozialarbeiter sind wir der Meinung, dass eine Platzierung in einer Pflegefamilie eine ideale Alternative ist, wenn ein Kind nicht in der eigenen Familie leben kann. Wir möchten den Kindern einen Ort bieten, an dem sie Geborgenheit, Liebe, Aufmerksamkeit und Vertrauen erfahren dürfen. Als Familie sind wir sehr unternehmungslustig und verbringen viel Zeit in der Natur oder bei sportlichen Aktivitäten.
"Wir sind bunt und immer offen für Neues"Familie T, Bezirk Pfäffikon / ZH
pf bild 09Wir leben in einem grossen Einfamilienhaus im Zürcher Oberland, direkt neben einem Ponyhof. Als Kinderpflegefachfrau und als Künstler bringen wir eine Vielzahl an Erfahrungen mit. Wir versuchen, unsere pädagogischen Haltungen stets zu reflektieren und Neues auszuprobieren. Es ist uns wichtig, dass wir viel Zeit mit unseren Kindern verbringen. Wir wollen, dass sie viel Zeit zum Spielen, Entdecken, Erforschen und Kind sein haben. Unser ältester Sohn (Jahrgang 2004) ist ein begeisterter Eishockeyspieler, der zweite Sohn (Jahrgang 2009) ebenfalls. Die beiden Töchter (Jahrgang 2007 / 2012) tanzen und singen sehr gerne. Zur Familie gehört zudem unser Kater Frowin. Als Familie verbringen wir unsere Zeit gerne mit Bekannten oder Verwandten und sind sport- und kulturbegeistert.
"Bei uns ist immer viel los"Familie K, Bezirk Pfäffikon / ZH
pf bild 03Wir sind eine kunterbunte grosse Familie. Seit vielen Jahren begleiten wir Pflegekinder auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Vier von unseren sieben Kindern leben noch mit uns unter einem Dach, gemeinsam mit unseren zwei Pflegekindern. Neben unserem Haus befindet sich der Stall für unsere Pferde und Ponys. Unsere Kinder und Pflegekinder können reiten, wenn sie möchten. Es gehören auch noch Hunde, Meerschweinchen, Ziegen, Hühner und Katzen zur Familie dazu. Alle Kinder haben ein Ämtli und kümmern sich um ein Tier oder übernehmen eine Aufgabe im Haushalt. Nebst den alltäglichen Aufgaben sind wir eine gesellige und unternehmungslustige Familie, gehen gerne zusammen in die Badi oder auf einen Ausflug. Die Ferien verbringen wir meistens mit Campen.
"Bei uns wird viel gelacht"Familie C, Bezirk Affoltern am Albis / ZH
pf bild folgt vorlageWir sind eine lebhafte und lustige schweizerisch-chilenische Familie und leben in einem grossen Haus mit viel Umschwung im Kanton Zürich. Unsere Tochter ist 20-jährig und unser Sohn 15-jährig. Es ist immer viel los bei uns. Viele Leute gehen ein und aus und am Mittagstisch sind auch unsere Tageskinder dabei. Wir möchten nicht nur für unsere Familie schauen, sondern auch für andere Menschen da sein. Seit über 17 Jahren betreuen wir Pflegekinder. Als Fussballtrainer habe ich viele Kinder gesehen, die es nicht so einfach haben. Wir möchten solchen Kindern ein geborgenes Zuhause bieten. An Kindern gefällt uns besonders, dass sie offen und direkt sind.

Thurgau

"In unserem Haus soll es leben"Familie W, Bezirk Bischofszell / TG
pf bild 11Im Kanton Thurgau haben wir unseren Traum vom Eigenheim verwirklicht. Wir schätzen die Nähe zur Natur sowie zur Stadt St. Gallen und dem Bodensee. Hier leben wir nun mit unserer 2-jährigen Tochter, ein zweites Kind ist unterwegs. Seit dem Frühjahr 2017 lebt zudem unsere Pflegetochter bei uns. Wir teilen uns Familien- und Erwerbsarbeit (Personalfachfrau und Sozialarbeiter) gleichberechtigt auf und geniessen es, viel Zeit zuhause zu haben. Wir haben eine grosse Verwandtschaft, die uns unterstützt und nehmen aktiv am Dorfleben teil. Die Einbettung im Dorf ist uns wichtig, insbesondere durch den Fussballverein und den verschiedenen Angeboten für Familien.
"Wir lassen die Kinder spielen. Spielen macht stark und glücklich"Familie D, Bezirk Frauenfeld / TG
pf bild folgt vorlageSeit 2012 sind wir eine sozialpädagogische Pflegefamilie. Wir leben in einem umgebauten Bauernhof im Thurgau mit unseren vier Kindern (19-, 17-, 14- und 12-jährig) und unserem 9-jährigen Pflegesohn. Hasen, Meerschweinchen, Katzen und unsere Appenzellerhündin teilen das Leben mit uns. Es ist uns wichtig, ein achtsames und liebevolles Miteinander vor zu leben, um den Kindern ein Vorbild zu sein. Bei uns dürfen die Kinder Erfahrungen sammeln, da gehört manchmal auch ein aufgeschürftes Knie oder eine Beule dazu. Bei der Gartenarbeit, beim Kochen, Backen, Mosten, schaffen wir für die Kinder die Möglichkeit, ihre Sinne zu entfalten und zu schulen. Unsere Ferien verbringen wir auf einer Alp ohne Strom oder in Spanien beim Campieren. Da steht Erholung, Genuss und Freude im Vordergrund.
"An guten wie an schlechten Tagen gehen wir gemeinsam den Weg"Familie M, Bezirk Münchwilen / TG
pf bild folgt vorlageWir sind eine 5-köpfige Familie. Unsere Kinder sind 15-, 12- und 2-jährig. Gemeinsam mit unserem Bernhardiner-Hund, 2 Katzen und 2 Hasen leben wir in einem kleinen Weiler im Thurgau. Das Einfamilienhaus hat 12 Zimmer, ein grosser Garten lädt zum Spielen und Verweilen ein. Bei uns ist es sehr lebhaft, auch mal etwas lauter und es wird viel gelacht. Wir möchten einem Pflegekind einen sicheren und geborgenen Rahmen bieten.