head06
2c270ae4d825fa07e4935dca200a3a38.png
56c99d4ceae327777d2032a8f878cd7a.png
490e1ef74a2f6c29dfa5c04d5cc7942c.png
head07
806f449bc3def044b38f69e0b71e1ea9.png
a1be28c9109fdb46744e8f2fe563740a.png
Sofa-Pflegefamilien SG / AR

Sofa-Pflegefamilien SG / AR

Nicht alle Sofa-Pflegefamilien möchten porträtiert werden. Wir respektieren dies und daher sind die Portraits auf dieser Seite als Auswahl zu verstehen:

St. Gallen

"Am liebsten sind wir den ganzen Tag draussen und machen ein Feuer"Familie K, Bezirk Neckertal / SG
pf bild folgt vorlagePer Zufall sind die ersten Pflegekinder zu uns gekommen. Eine Pflegefamilie im Dorf hat uns für den Mittagstisch und Entlastungsferien angefragt. So haben wir gestartet und gemerkt, dass wir genügend Platz und einen geeigneten Rahmen für ein Pflegekind bieten können. Wir haben unser Toggenburger Bauernhaus modern umgebaut und leben inmitten der Landwirtschaftszone. Unsere vier Kinder (4-, 6-, 7- und 11- jährig) sind sehr oft draussen und gehen auf Entdeckungsreisen in der Natur. Wir trauen den Kindern viel zu, so dass sie ausprobieren, etwas wagen und lernen können.
"Wir wollen unseren Pflegekindern eine grosse Portion Mut und Lebensfreude mit auf den Weg geben"Familie T, Bezirk Uznach / SG
pf bild 08Wir sind eine fünfköpfige Familie (4-jährige Zwillinge und ein 5-jähriger Sohn) und leben in einem grosszügigen Einfamilienhaus im Kanton St. Gallen. Wir Eltern teilen uns Familien- und Erwerbsarbeit. Ausser Haus arbeiten wir als Lehrerin und als Schulsozialarbeiter. Aus dieser beruflichen Erfahrung heraus, haben wir uns entschieden, eine Pflegefamilie zu werden. Es macht uns Freude, zu sehen, wie unsere Kinder sich zu individuellen Persönlichkeiten entwickeln. Darin wollen wir sie bestärken und fördern. Wir sind überzeugt, dass sich Kinder am besten entfalten, wenn sie in ihrer Umgebung Sicherheit und Geborgenheit erfahren.

Appenzell

"Wir leben da, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen"Familie H, Bezirk Hinterland / AR
pf bild folgt vorlageInmitten der Appenzeller Hügel liegt unser idyllisches Zuhause. Ein grosser Gemüsegarten, Kühe im anliegenden Stall, Katzen im Haus und ganz in der Nähe der Wald machen das ländliche Leben perfekt. Hier können sich Kinder austoben. Als Naturpädagogin nutze ich die Umgebung für die pädagogische Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Der Ort bietet sich an für Auszeiten in einer Krise, für Ferien oder zur Überbrückung bis eine dauerhafte Anschlusslösung gefunden ist. Als Mutter, Grossmutter und Pflegemutter habe ich bereits viele Kinder und Jugendliche auf ihrem Lebensweg begleitet. Ich freue mich, den Kindern / Jugendlichen Sicherheit und Zuversicht zu vermitteln sowie ihnen Grenzen und Freiräume erfahrbar zu machen.