head06
2c270ae4d825fa07e4935dca200a3a38.png
56c99d4ceae327777d2032a8f878cd7a.png
490e1ef74a2f6c29dfa5c04d5cc7942c.png
head07
806f449bc3def044b38f69e0b71e1ea9.png
a1be28c9109fdb46744e8f2fe563740a.png
Sofa-Gast- und Pflegefamilien

Sofa-Gast- und Pflegefamilien

Sofa – Soziale Fachdienstleistungen verfügt über ein kontinuierlich wachsendes Netzwerk engagierter Gast- und Pflegefamilien. Sie alle durchlaufen das gleiche interne Eignungsverfahren gemäss der Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern (PAVO Art. 5). Zurzeit begleiten und platzieren wir in rund 30 Pflegefamilien in der gesamten Deutschschweiz, im Tessin und für Auslandsprojekte im europäischen Raum.

In der Zusammenarbeit mit Pflegefamilien differenzieren wir zwischen Gast- und Pflegefamilien – eine Unterscheidung, die sich aus deren unterschiedlichen Aufgaben ergibt:
  • Gastfamilien haben einen pädagogischen Auftrag, welcher sich auf Alltagsfragen im Zusammenleben bezieht; sie integrieren die platzierten Kinder und Jugendlichen in ihren Familienalltag. Gastfamilien übernehmen in der Regel Platzierungen, die kurz und zeitlich begrenzt sind, wie z.B. ein Timeout oder eine Ferienplatzierung.

  • Pflegefamilien hingegen gehen mit den Kindern oder Jugendlichen eine vertiefte Beziehung ein und setzen sich mit deren Entwicklung voll und ganz auseinander. Nehmen sie einen Klienten bei sich auf, bringen sie sich aktiv in dessen Förderung ein, im Rahmen der von uns gesetzten pädagogischen Bedingungen. Platzierungen bei Sofa-Pflegefamilien sind in der Regel auf eine längere Aufenthaltsdauer ausgerichtet.

Viele Pflegeeltern verfügen über einen sozialpädagogischen Hintergrund, haben die Ausbildung als qualifizierte Pflegeeltern absolviert oder kommen aus einem berufsverwandten Bereich. Daher unterscheiden wir zwischen Laien-, qualifizierten und professionellen Pflegefamilien, je nach Indikation und Anforderung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Weiterführende Informationen finden Sie unter Sofa-Pflegeeltern werden und Sofa-Pflegeeltern sein.