01 - Kopie
01
Schulische Auszeit (SAZ)

Schulische Auszeit (SAZ)

Stehen Probleme im schulischen Kontext im Vordergrund, die eine vorübergehende Distanz und/oder Einzelbeschulung notwendig machen, empfiehlt sich eine schulische Auszeit.

Im Gegensatz zum Timeout legen wir den Fokus auf das Erarbeiten pädagogischer und schulischer Ziele, welche die Integration in die Herkunftsschule ermöglichen. Und im Gegensatz zur prozessorientierten Platzierung ist vorgesehen, dass der Klient nach maximal drei Monaten in seine Herkunftsfamilie zurückkehrt. Sofa – Soziale Fachdienstleistungen kümmert sich in Ihrem Auftrag um eine achtsame Strukturierung des Kontakts zwischen Klient, Familie und Herkunftsschule, um den anschliessenden Erfahrungstransfer optimal zu gestalten.

Während der schulischen Auszeit wohnt der Klient bei einer Sofa-Gastfamilie, die eine klare Tagesstruktur und ein lernförderndes Umfeld gewährleistet und ihn in der Freizeit in den familiären Alltag miteinbezieht. Eine Sofa-Begleitperson besucht ihn wöchentlich und erarbeitet mit ihm neue Handlungsstrategien. Ausserdem organisieren wir Einzelunterricht, um das Schulniveau in den Hauptfächern zu halten.

Wir empfehlen im Anschluss eine zeitlich begrenzte Nachbetreuung durch eine Sofa-Fachperson. Stellt sich im Verlauf der Intervention zudem heraus, dass die Rückkehr ins Herkunftssystem auf der Kippe steht, prüfen wir mit Ihnen, ob eine prozessorientierten Platzierung, eine Dauerplatzierung oder begleitetes Wohnen in Frage kommen.